de

News

cR News

«Drucken in der Schweiz»

Zürich, 26.06.2016

«Hoi Peter, ich brauche einen viralen Hit. Hast du Zeit?» Wer wünscht ihn sich nicht, diesen viralen Hit, der (fast) nichts kostet, aber Millionen Menschen zum Klicken bringt. So auch der Kunde, der einen solchen Hit in Auftrag gibt. Umso überraschender, dass der angesprochene Peter – der real existierende Peter Hirrlinger, Kreativer in München und Präsident der dortigen ADC-Sektion – überhaupt auf diese Anfrage antwortet. Und was er schreibt, verblüfft noch mehr: «Das trifft sich gut, ich habe gerade zwei, drei Stündchen Zeit.» Ob am Schluss ein viraler Hit für «Printed in Switzerland» entstanden ist und warum (nicht), erfährt man hier.

Weiterlesen ...

Jury erhält fachlichen Zuzug aus der Deutsch- und Westschweiz

Zürich, 31.05.2017

Tanja Hollenstein, Senior Beraterin und Mitglied Unternehmensleitung der Agentur cR Kommunikation AG in Zürich, ergänzt im 13. Preisverleihungsjahr neu die Fachjury des Swiss Award Corporate Communications®.

Der Swiss Award Corporate Communications will interne und externe Kommunikation in Unternehmen und Nonprofit-Organisationen fördern und zeichnet daher Projekte im Bereich der Unternehmenskommunikation aus.

Die Preisverleihung findet am 7. September 2017 in Zürich im Club escherwyss statt.

Mehr dazu gibts hier.

Weiterlesen ...

BPRA-Agenturen im leichten Plus: cR neu auf Platz vier

Zürich, 06.04.2017

Die jährliche BPRA-Marktstatistik vom Frühling 2017 zeigt erneut eine Branche im leichten Plus: Nach den Jahren 2014 und 2015 konnten auch im vergangenen Jahr Umsatz und Produktivität aller BPRA-Mitgliedsagenturen gesteigert werden.

cR Kommunikation zählt erneut zu den erfolgreichsten PR-Agenturen der Schweiz und ist im Ranking auf Platz vier vorgerückt.

Mehr Informationen gibt es hier:

Weiterlesen ...

Startschuss für die weltweit bestdotierte Blockchain Competition!

Zürich, 10.04.2017

Ready. Set. Go! - Teams und Startups aus der ganzen Welt können sich bis 30. Juli 2017 auf www.blockchaincompetition.ch für die weltweit bestdotierte Blockchain Competition anmelden!

Gesucht sind InsurTech-Ideen mit dem Potenzial, die Versicherungsindustrie nachhaltig zu verändern. Die besten Ideen werden von einer renommierten Jury mit Persönlichkeiten aus der Versicherungs-, Blockchain- und Startup-Welt ausgewählt.

Showdown der Top Ten im Crypto Valley - Am 22. November 2017 werden die zehn besten Teams im Theater Casino Zug ihre Ideen präsentieren. Am Ende werden die drei Sieger im Rahmen einer Award Show gekürt: Alle drei Sieger erhalten ein Jahr professionelles Coaching und Office Space im Crypto Valley, Zug. Das Gewinnerteam erhält zudem sagenhafte 100'000 USD Startkapital!

Als Advisor unterstützt cR Kommunikation die Initiatoren Lakeside Partners und inacta AG, die hellsten Köpfe der Blockchain-Szene mit den Kapitänen der Versicherungsindustrie zusammenzubringen, und begleitet die Competition kommunikativ. Und eines ist schon jetzt klar: Blockchain ist keine Zukunftsmusik mehr.

www.blockchaincompetition.ch
www.inacta.ch
www.lakeside.partners

Weiterlesen ...

Eindrücke vom Lead Management Summit

Bern, 04.04.2017

Als Experten für Marketing Automation tauschten wir uns am Lead Management Summit, der Ende März in Würzburg stattfand, über entsprechende Erfahrungen und Erfolgsfaktoren mit verschiedenen deutschen Unternehmen aus.

Wie ist es diesen Unternehmen gelungen, die Chancen der Digitalisierung in Vertriebserfolge umzumünzen? Wie differenzieren sie sich mit mehr Kundenrelevanz gegenüber ihren Mitbewerbern? Welche Vertriebsstrategien verfolgen sie, um neue Märkte zu erschliessen und bestehende Kunden zu binden?

Unsere Haupterkenntnisse vom Summit stützen sich auf die diskutierten Praxisfälle und bestätigen uns umso mehr in unserer Überzeugung:

  1. Wer künftig erfolgreich verkaufen will, kommt am automatisierten Lead Management nicht vorbei.
    Nur so können Leads individuell mit relevanten Informationen bedient und bis zur Vertriebsreife entwickelt werden – das Ganze in einem geschlossenen Kreislauf. Und nur so können Unternehmen mit der Entwicklung Schritt halten und dem Risiko begegnen, dass neue Anbieter Kunden abschöpfen.
  2. Marketing und Sales arbeiten im professionellen Lead Management Hand in Hand zusammen.
    Vorbei sind die Zeiten, in denen die beiden Funktionen an unterschiedlichen Strängen zogen. Die Partnerschaft wird mit Service Level Agreements gefestigt und somit für beide Seiten objektiv beurteilbar.
  3. Professionelles Lead Management hat viel mit vertieftem Know-how zu tun. Und ist harte Arbeit.
    Mit der Auswahl und Einführung einer neuen Plattform für Marketing Automation ist es nicht getan. Erfolgreiches Lead Management erfordert eine klare Strategie, fundierte Kenntnis der exakt segmentierten Zielgruppen (Kommunikationsverhalten und Touchpoints) sowie relevante (Informations-)Angebote.

In zwei weiteren Aspekten waren sich die Teilnehmer des Lead Management Summits einig: Einerseits sind laufendes Controlling und kontinuierliche Optimierung zentral. Andererseits braucht es die Unterstützung von externen Experten, die Unternehmen im Setup-Prozess für ein Lead Management begleiten.

Marketing und Sales verschmelzen. Marketing hat die Aufgabe, Leads nicht nur zu generieren, sondern so zu entwickeln, dass der Vertrieb zum richtigen Zeitpunkt die «Sales Opportunity» wahrnehmen kann.

Dafür braucht es ein fundiertes Verständnis für die Mechanismen, wie sich Interessenten informieren – dies ist umso wichtiger vor dem Hintergrund, dass bis zu 70 Prozesses des Verkaufsprozesses online, also noch vor dem ersten persönlichen Kontakt, stattfinden.

cR Kommunikation verfügt über das Know-how, wie ein Lead Management-Prozess erfolgreich gestaltet wird, wie Marketing Automation dabei unterstützt und wie Contents zielgruppenrelevant aufbereitet und umgesetzt werden. Nach Würzburg umso mehr.

Weiterlesen ...

cR Lift in Bern

Bern, 16.03.2017

«Ich lass mir doch von der Realität nicht vorschreiben, was ich wahrnehme!»

Mit dieser Aussage schickte Thomas Löhrer von cR Kommunikation die Gäste am cR Lift auf eine virtuelle Reise. Ob in die Tiefsee oder durch die Strassen von New York: Dank Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR) und 360°-Video lassen sich stimulierte Wirklichkeiten ganz real erleben – und erfahren. Spätestens seit Pokémon Go und Snap Chat haben diese neuen Technologien auch ihre Massentauglichkeit bewiesen.

Doch obwohl diese Realitäten längst nicht mehr nur in der Game-Industrie angewendet werden, wissen doch nur die wenigsten über diese Technologien und ihre Möglichkeiten Bescheid.

Der cR Lift hat bereits zum zweiten Mal mit den Themen „VR, AR und 360°-Video“ das Publikum in seinen Bann gezogen – dieses Mal in Bern. cR Kommunikation und Atfront haben dazu in die Welle 7 eingeladen mit dem Ziel, einen Überblick in diesem Begriffsdschungel zu schaffen und die Unterschiede sowie Potenziale dieser neuen Technologien aufzuzeigen.

 

Neue Wirklichkeiten – neue Möglichkeiten

Der kürzlich erfolgte Börsengang des Augmented Reality Giganten Snapchat im März 2017 zeigt, dass sich diese neuen Technologien durchaus auch auf dem Handelsparkett beweisen können. Zudem bestätigte der jüngste Gartner Hype Cycle, dass AR und VR auf dem Weg zur Kommerzialisierung sind. Doch wo und wie lassen sich diese neuen Realitäten anwenden und welche Möglichkeiten bieten sie?

Der berühmteste Anwendungsfall von Virtual Reality kennt man im Bereich Gaming und Simulation. Aber dies ist längst nicht mehr alles: Neue professionelle Anwendungen von AR und VR sind vor allem in kommerziellen Bereichen aufgekommen. Darunter befinden sich unter anderem der Journalismus und die Filmindustrie, welche deren hohen Erlebnisfaktor zu nutzen verstehen. Doch auch in Medizin, Architektur, Bildung, Fertigung, Transport, Logistik, Forschung oder Verkauf, Beratung und Ausstellung haben diese neuen Technologien längst neue Möglichkeiten eröffnet: Unsichtbares wird sichtbar – Unvorstellbares wird vorstellbar.

Testen Sie dies gleich selber mit den nachfolgenden Beispielen:

  • Within: 360
  • Orbulus: Ferne Orte Entdecken
  • Titans of Space: Planetentour
  • 360°-Video von SOS Kinderdorf https://www.youtube.com/watch?v=16AKtB9tjUQ&feature=youtu.be

Weitere Informationen zu VR, AR und 360° Video finden Sie auf unserem Blog.

Weiterlesen ...

Junior-ProjektmanagerIn (40-60%)

Bern, 30.03.2017

cR Kommunikation ist eine renommierte Agentur für integrierte Kommunikation und Marketing. An den Standorten Zürich und Bern betreuen wir Mandate aus Wirtschaft, Verwaltung, Verbänden und gemeinnützigen Organisationen.

cR Kommunikation führt in Bern die Geschäftsstelle der AEE SUISSE, des nationalen Dachverbands der Wirtschaft für erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Wir suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine/n Junior-ProjektmanagerIn (40-60%).

Mehr zur Stelle gibts hier: Junior-ProjektmanagerIn (40-60%).pdf

Weiterlesen ...

Harte Punches und kein Pardon

Bern, 12.12.2016

Auch dieses Jahr konnte sich unsere Mitarbeiterin Stefanie Probst für die Finals um den Schweizermeister-Titel im Vollkontakt-Kickboxen mit Low-Kick qualifizieren. Bereits letztes Jahr gelang es der Sportlerin, den Titel in ihrer Gewichtsklasse nach Hause zu nehmen.

Unsere nette, hilfsbereite und humorvolle Mitarbeiterin zeigte in ihrem Finalkampf in Oberuzwil SG eine ganz andere Seite von sich:
Die Solothurner Kickboxerin bot einen technisch sauberen und harten Kampf. Bei jeder Aktion ihrer Gegnerin reagierte sie blitzschnell mit einem Konter. Die Zuschauer in der voll besetzten Halle sorgten lautstark für eine grandiose Stimmung und feuerten die Solothurner Kickboxerin an. Während ihr in der ersten Runde die Nervosität noch anzumerken war, drehte sie in der zweiten und dritten Runde richtig auf und landete harte Treffer. Sie setzte ihre Kontrahentin stetig unter Druck und liess ihr damit keine Verschnaufpause. So werteten die Punkterichter den Kampf am Ende folgerichtig für die aktivere und überlegene Kämpferin und überreichten Stefanie den Siegesgurt zur erfolgreichen Titelverteidigung. Somit konnte unsere Mitarbeiterin die diesjährige Saison erneut erfolgreich abschliessen.

Im Verband SCOS (Swiss Combat System) besteht die Schutzausrüstung aus Kopf-, Tief- (bei den Herren) und Brustschutz (bei den Damen). Im Gegensatz zum traditionellen Kickboxen ist hier der Low-Kick – ein Kick auf den Oberschenkel - erlaubt. In drei Runden à 2 Minuten werten drei Punktrichter die Treffer, deren härte sowie die Technik der Wettkämpfer.

Weiterlesen ...

Crowdfunding für Eichhörnchen

Bern, 09.12.2016

Wie kommt das Eichhörnchen Ratatösk auf die Crowdfunding-Plattform wemakeit.com? Ganz einfach: als Maskottchen der künftigen Erlebniswelt für Kinder im Museum für Kommunikation in Bern.

Im August 2017 eröffnet das vollkommen runderneuerte Museum für Kommunikation in Bern seine Pforten. Besonderes Augenmerk legt man dabei auf die Kinder, die nicht «hinter den Eltern herschlurfen», sondern «ihre eigene Abenteuerwelt entdecken» sollen.

Für die Finanzierung des speziell für Kinder gestalteten Rundgangs hat sich die Museumsleitung an die Crowd auf wemakeit.com gewandt – und eine Punktlandung hingelegt: 101 % der angepeilten 40'000 Franken kamen zusammen.

Auch cR Kommunikation hat etwas zum Erfolg beigetragen. Nicht (nur) weil wir gerne unseren Namen auf der Gönnerplanke lesen, sondern weil die Kinder, die heute Spass und Interesse an Kommunikation entdecken, die Zukunft unserer Branche sind.

 

 

Weiterlesen ...

Schweizerischer Baumeisterverband «Finde deine Lehrstelle» – digitaler Lebenslauf hilft Jugendlichen bei der Lehrstellensuche

Zürich, 08.12.2016

Jährlich bleiben viele Lehrstellen im Bauhauptgewerbe unbesetzt. Der Schweizerische Baumeisterverband geht deshalb im Rahmen der Berufswerbungskampagne «Finde deine Lehrstelle» neue Wege, um diese Herausforderung erfolgreich zu «meistern».

Gemeinsam mit cR Kommunikation und den Partnern Atfront und Xeit hat der Verband einen digitalen Lebenslauf entwickelt, den Jugendliche auf Lehrstellensuche ganz einfach und schnell auf www.bauberufe.ch erstellen und an das Unternehmen ihrer Wahl schicken können. Der Prozess ist vollkommen automatisiert. Es braucht also nur wenige Klicks, um eine passende Lehrstelle zu finden und sich direkt auf diese zu bewerben. Und sollte man gerade nicht am Computer sitzen, kann der digitale Lebenslauf auch einfach unterwegs mit dem Smartphone erstellt werden.

Und das Beste daran: Es gibt tolle Preise zu gewinnen! Die Kampagne wird von einem Wettbewerb begleitet, der auf diversen Social Media Kanälen beworben wird. Somit werden die Jugendlichen optimal involviert und zur Bewerbung motiviert. Der Gewinner darf vielleicht schon bald mit einem ST2 E-Bike von Stromer zur passenden Lehrstelle flitzen…

Weiterlesen ...

Metropolitankonferenz Zürich: «Brechen der Verkehrsspitzen»

Zürich, 18.11.2016

Regelmässig im Stau feststecken oder morgens keinen freien Sitzplatz im überfüllten Zug mehr finden – wer kennt das nicht? Mit dem Projekt «Brechen der Verkehrsspitzen» hat sich die Metropolitankonferenz Zürich dieser Probleme angenommen und Massnahmen wie Home Office, Standortwahl bei Schulneubauten und ÖV-Tarifierung auf ihre Wirkung und Umsetzungsmöglichkeiten zur Verkehrsentlastung geprüft. 

Alles in allem zeigt die Studie auf, dass das Entlastungspotenzial während der Hauptverkehrszeiten auch ohne Ausbau von Bahn- und Strassenverbindungen hoch sein kann, realistisch gesehen sogar bis zu 20%. Dies gilt vor allem dann, wenn Massnahmen in den Bereichen Arbeits- und Ausbildungsverkehr aufeinander abgestimmt und mit einer differenzierten Tarifgestaltung ergänzt werden.

cR Kommunikation hat das Projekt kommunikativ begleitet und die Studienergebnisse medial verwertet: Über das Projekt wurde unter anderem auf TeleZüri, in der NZZ und auf 20min berichtet. 

Sehen Sie sich das Abschlussvideo zu «Brechen der Verkehrsspitzen» an und erfahren Sie, wie Simone und Lukas dank Home Office und zeitversetzten Stundenplänen endlich wieder entspannt unterwegs sein können!

 

Mehr zum Verein Metropolitanraum Zürich gibt es hier.

 

Weiterlesen ...

AEE Suisse Kongress 2016

Bern, 17.11.2016

Am Nationalen Kongress der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz der AEE SUISSE diskutierten am 14. November 2016 in Bern rund 300 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung sowie Wissenschaft und Bildung den Stand der Umsetzung einer neuen Energiepolitik in der Schweiz.

Unter dem Motto «Auf der Überholspur in die Energiezukunft» sprachen hochkarätige Referentinnen und Referenten über Game Changers der Energiewende und die Vorteile, welche die Energiezukunft bietet. Als Highlight konnte Bundesrätin Doris Leuthard am Kongress begrüsst werden, deren Vortrag sich mit den politischen Rahmenbedingungen befasste. Die Präsentationen der Referentinnen und Referenten sowie Impressionen des Anlasses sind auf aeesuisse.ch/kongress zu finden.

cR Kommunikation zeichnet bereits zum fünften Mal für den Anlass von A bis Z verantwortlich, von der Gestaltung des Programms über das Fundraising und die Vermarktung des Kongresses bis hin zum Event-Management.

*AEE Kongress 2016

Mehr zum AEE-Kongress 2016 und zum Thema Networking gibts hier.

Weiterlesen ...

«Ich lasse mir doch von der Realität nicht vorschreiben, was ich wahr nehme»

Zürich, 14.10.2016

Am Mittwoch, 12. Oktober lud cR Kommunikation gemeinsam mit Atfront in die Cigarettenfabrik Zürich ein. Dabei drehte sich alles um die neuen Realitäten: Virtual und Augmented Reality.

Spannende Hintergrundinformationen zur Entwicklung dieser Technologien sowie aktuelle Anwendungsmöglichkeiten haben den Gästen das Universum der neuen Realität eröffnet. Ausgerüstet mit Smartphone und VR-Brille tauchten die Teilnehmer zudem selbst in ferne Welten ab. Diese Erlebnisse haben inspiriert, selbst bald neue Ideen zu entwickeln.

Lesen Sie mehr dazu auf unserem Blog.

Weiterlesen ...

Please the eye. Tickle the brain.

Zürich, 28.09.2016

Kommunikation ist dann erfolgreich, wenn sie faktenbasiert aufgesetzt und kreativ inszeniert wird. Erst in dieser Kombination kann Kommunikation Wirkung entfalten.

Wir wissen um dieses Erfolgsrezept und wir haben uns entschieden, in unsere Kreativ-Leistung zu investieren. Am 1. September haben wir zusammen mit unseren Partnern Andreas Mesmer und Moritz Staehelin die MÉMO Kommunikation AG mit Sitz in Basel gegründet. Andreas Mesmer und Moritz Staehelin sind erfahrene und mehrfach ausgezeichnete Kreative.

Moritz war in den letzten zehn Jahren in Bern bei der Werbeagentur Contexta tätig und hat die Agentur als Creative Director unter die Top 10 der Schweizer Kreativagenturen geführt. Er war verantwortlich für Kunden wie Swisscom, Appenzeller Käse, SBB, Swiss Lotto oder die CSS Versicherung.

Andreas hat die erfolgreiche Designagentur Mesmer Société in Basel aufgebaut und sich dabei einen Namen als hervorragender Gestalter gemacht. Seine Arbeiten für Kunden wie die Messe Basel (Basel World), Coop, Inapa und Vitra wurden unter anderem mit dem Red Dot Design Award, dem German Design Award sowie vom Art Directors Club Schweiz und dem Deutschen Designer Club ausgezeichnet.

Gemeinsam sind wir in der Lage, komplexe Kommunikationsprojekte, wie wir sie mehrfach für unsere Kunden seit viel Jahren umsetzen, von der Strategie und Ideenfindung bis zur Auswertung zu realisieren, aber auch individuelle Lösungen für kleinere und grössere Herausforderungen zu entwickeln. Wir freuen uns auf diese Zusammenarbeit und wir sind sicher, dass wir gemeinsam für unsere Kunden noch viel bewegen können.

In diesem Sinne: Please the eye. Tickle the brain.

www.memomemo.ch

v.l. Katja Rüegsegger , Nicole Gerber , Andreas Mesmer, Moritz Staehelin, Nadine Zürcher

 

Weiterlesen ...

27. Internationale Wirtschaftsfilmtage

Zürich, 25.05.2016

Lichtspiele ‚The Film Agency’ räumt weiterhin fleissig Preise ab! An den 27. Internationalen Wirtschaftsfilmtagen in Wien gingen vier Victorias aufs Konto von Produzent Marco Valpiani und seiner Crew, diesmal erfreulicherweise im Beisein der Kunden von den SBB.

Herzliche Gratulation!

*Bild, v.l.: Alexander V. Kammel, Rudolf Blankschön (SBB), Marco Valpiani (Lichtspiele), Gerry Flückiger (SBB)

Top fünf PR-Agenturen

Zürich, 11.04.2016

Die jährliche Marktstatistik des Bundes der PR-Agenturen der Schweiz zeigt zum zweiten Mal in Folge eine Branche im leichten Plus: Nach 2014 konnten auch im vergangenen Jahr Umsatz und Produktivität aller BPRA-Mitgliedsagenturen gesteigert werden. cR Kommunikation platziert sich erneut unter den erfolgreichsten fünf PR-Agenturen der Schweiz.

Marktstatistik 2016

Medienmitteilung BPRA.pdf

cR Kommunikation nach CMS III rezertifiziert

Bern/Zürich, 08.04.2016

cR Kommunikation hat in einem zweitägigen Rezertifzierungs-Audit durch ein unabhängiges Audit-Büro neuerlich den Nachweis erbracht, dass die Agentur an beiden Standorten, Zürich und Bern, den hohen Anforderungen des «Consultancy Management Standard» vollumfänglich gerecht wird.

Durch die erfolgreiche CMS III-Rezertifzierung (Consultancy Management Standard CMS III) bestätigt
cR Kommunikation die Einhaltung höchster fachlicher, wirtschaftlicher und ethischer Standards. Anhand verschiedener Kriterien erbringt die Agentur im Rahmen der CMS III-Rezertifzierung den Nachweis für eine wirksame Organisation mit klaren Verantwortlichkeiten und Kompetenzen auf allen Ebenen, eine solide Unternehmensführung mit umfassender Kosten- und Wirtschaftlichkeitskontrolle, das systematische Streben nach stetiger Verbesserung, ein wirkungsorientiertes, effzientes Projektmanagement, Kundenzufriedenheit als höchste Priorität, absolute Zuverlässigkeit sowie fachliche und persönliche Kompetenz aller Gesprächspartner.

Der «Consultancy Management Standard» (CMS) ist speziell auf PR- und Kommunikations-Agenturen ausgerichtet und kombiniert Elemente anderer Qualitätszertifzierungen wie etwa Investors in People oder
DIN ISO 9001:2000. Die ICCO, die International Communications Consultancy Organisation, hat den CMS
als internationalen Qualitätsstandard übernommen und empfiehlt seinen Mitgliedern dessen Implementierung. Die Prüfung wird weltweit durch das Auditor-Büro DNV Quality Assurance Limited durchgeführt.
Durch den unabhängigen Prüfer erhält die Auszeichnung mit dem CMS mehr Gewicht. Nach bestandener Prüfung und der Auszeichnung mit dem Qualitätszertifkat wird das Assessment alle zwei Jahre wiederholt, um sicherzustellen, dass das hohe Niveau gehalten werden kann.

Für weitere Informationen zu CMS III siehe www.bpra.ch

Weiterlesen ...

Employer Branding

Zürich, 29.03.2016

Employerbranding-blog.ch ist der gemeinsame Blog von Avenir Group und cR Kommunikation. Regelmässig werden Fachbeiträge, Neuigkeiten und Unterhaltsames rund um die Themen Arbeitgebermarketing und Recruiting veröffentlicht.

Avenir Group ist eines der führenden auf HR-Management fokussierten Beratungsunternehmen der Schweiz. Die Kombination von HR-Know-how und gezielter Kommunikation ist das Erfolgsrezept für nachhaltiges Arbeitgebermarketing. Aus diesem Grund arbeitet cR Kommunikation im Bereich Employer Branding bereits seit mehreren Jahren eng mit Avenir Group zusammen.

Die letzten Beiträge beleuchten unter anderem neue Trends, die in diesen Bereichen immer mehr Fuss fassen: Mitarbeiter als Unternehmensbotschafter und Recruiter und Gamification – Employer Branding und Recruiting für die Generation Y.

cR Kommunikation lädt Sie herzlich ein, den Blog zu besuchen und wünscht Ihnen eine anregende Lektüre!

Weiterlesen ...

cR Kommunikation organisiert Energiegipfel auf dem Grimsel

Bern, 29.02.2016

Das Thema Energie steht weit oben auf der politischen Agenda. Vieles soll und wird dieses Jahr entschieden. Darunter auch das erste Massnahmenpaket zur Energiestrategie 2050 oder die Frage nach einem geordneten Atomausstieg. Entscheidungsträger stehen vor wichtigen Fragestellungen und müssen Antworten definieren.

Im Auftrag der AEE SUISSE hat cR Kommunikation deshalb ein Intensivseminar auf dem Grimsel organisiert. Mit dabei waren Akteure aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Darunter wichtige Schlüsselakteure wie zum Beispiel Dr. Suzanne Thoma, CEO BKW, Prof. Rolf Wüstenhagen von der Universität St. Gallen, Nationalrat Stefan Müller-Altermatt, Kommissionspräsident der Energiekommission UREK/N oder Newcomer wie SVP-Nationalrat Franz Grüter.

 

*Polit-Talk auf 2’000 Meter ü.M.: (v.l.) Nationalrat Stefan Müller-Altermatt, Dr. Suzanne Thoma (CEO BKW), Prof. Rolf Wüstenhagen

 

Die Inhalte der Veranstaltung aber auch der Ort und das Ambiente konnten begeistern. 20 Fachleute der Energiewirtschaft brachten sich auf den aktuellen Stand der Energiediskussion und genossen die qualitativ hochstehenden Präsentationen, die live Besichtigung der Grimsel Kraftwerke unter Berg oder die vertraulichen Cheminée-Gespräche auf 2’000 über Meer.

*Nationalrat Eric Nussbaumer, einer der zentralen Energiepolitiker und gleichzeitig im Vorstand der AEE SUISSE

*Grimsel Staumauer noch vor dem Sonnenaufgang

Weiterlesen ...

Stefanie Probst wird Schweizermeisterin im Kickboxen

Bern, 7.12.2015

Gibt es etwas Besseres als ein wohlverdientes Feierabendbier nach einem anstrengenden Arbeitstag? Ja, ein intensives Kickbox-Training – zumindest wenn es nach unserer Mitarbeiterin Stefanie Probst geht.

Sie verbringt ihre Feierabende am liebsten im Dojo ihres Kickbox-Vereins. Letzten Monat hat sich das intensive Training ausbezahlt: Die cR Mitarbeiterin konnte sich nach zahlreichen Wettkämpfen dieses Jahr für das Finale im Kickboxen mit Low-Kick qualifizieren. Nach drei intensiven Runden, in denen mit ihren harten High-Kicks, gezielten Front-Kicks und ihrem starken Punch deutliche Wirkung erzielte, besiegte Stefanie Probst ihre Gegnerin. Mit dem Sieg sicherte sie sich den Schweizermeister-Titel. Wir gratulieren!

Foto: © MD9

Weiterlesen ...